Summer of… read

Sommer, Sonne, Seitendreher

Buchcover

Und was macht Ihr im Sommer so?
Ich habe mir erst einmal vier Wochen am Stück freigenommen, um mich meinen liebsten Neuzugängen im Bücherregal zu widmen:

 

 

 

1) Patti Smith “M Train
das habe ich auf Empfehlung einer Freundin geschenkt bekommen. Jetzt weiß ich wieder, warum ich seit Wochen um das Buch herumschleiche und es doch noch nicht gekauft habe.

2)  About my shelf - 20 Interviews über Platten- und Bücherregale
dieses wunderbare Werk wurde mir mit den Worten überreicht: “Das habe ich der Special-Interest-Ecke des Buchladens gefunden. Interviews und Pop, das ist ganz sicher was”. “Ja”, habe ich gesagt. Und “Danke”.

3) Graeme Simsion – The Rosie Project
Lektüre of Love. Tinder zum Lesen.


 

 

Jessica Hopper mal anders

Jessica Hopper

Jessica Hopper Where the girls aren't

Jessica Hopper habe ich hier ja schon wegen ihrer pointiert geschriebenen Rezensionen und Essays empfohlen. Umso schöner, dass ich jetzt die Gelegenheit hatte, einen ihrer Texte aus einem ganz anderen Blickwinkel noch einmal zu betrachten. In einem Seminar zu interkulturellen Aspekten des Übersetzens habe ich die Studierenden den Artikel „Emo – where the girls aren’t” aus The first collection of criticism mit der Übersetzung in Emo (Ventil Verlag) vergleichen lassen.

Continue reading “Jessica Hopper mal anders”

Interviewvorstellung #29: Björn Kern in der Galore

Thema vs. Fragestrategie

Ich mache jetzt mal einen Fehler, den aber sehr gut und berechtigt. Ich sage: Ich stelle (schon wieder) ein Interview aus der Galore vor, zu einem Thema, das eigentlich auch schon einmal vorkam: dem Nichtstun. So viel Wiederholung birgt natürlich die Gefahr, dass das niemand lesen möchte. Da mich das Thema Nichtstun nun aber einmal sehr anspricht, gehe ich das Risiko gerne ein.

Continue reading “Interviewvorstellung #29: Björn Kern in der Galore”

Tipp zum Sonntag

Black Eyed Dog – Kill me twice

Gothic sind die Texte von Black Eyed Dog, rockig die Gitarre und bluesig der Gesang. Das vierte Album Kill me twice des Trios ist eine spannende Mischung, die mich zusammen mit Fabios dunkler Stimme gekriegt hat. Anna Balestrieri, Alessandro Falizone und Fabio Partinello verbinden Nick Cave-eske Geschichten über Tod und Verlust mit Blues-Bässen, Rockgitarren und Pop-Piano.
Kill me twice erscheint am 1. Juli.


 

 

Kitty Solaris – Musik der Gegensätze

Interview mit Kitty Solaris

 

Jazz und Pop, Singer-Songwriting und Disco gehen bei Kitty Solaris sehr gut zusammen. Die Berlinerin hat Anfang des Jahres ihr fünftes Album veröffentlicht und präsentiert es in Leipzig in gemütlicher Label-Lounge-Atmosphäre. Nach dem Konzert setzen wir uns noch bei einem Glas Wein zusammen und sprechen über das Album. Hier eine Collage.

Continue reading “Kitty Solaris – Musik der Gegensätze”