Buchempfehlungen

Heute habe ich gleich zwei Buchtipps:

1. Play Gender

Hg. v. Fiona Sara Schmidt, Torsten Nagel und Jonas Engelmann

Der Interviewband beschreibt im Gespräch mit MusikerInnen und AktivistInnen wie sich linke, feministische Theorie und Haltung in der Praxis darstellen. Die Interviews ermöglichen dabei eine Reflektion dessen, was die im Band Interviewten geschafft haben, mit ihren Werken oder Projekten. Sie bieten Einblicke in persönliche Erfahrungen der Interviewten und Gedanken zur Auswirkung von linken, feministischen Initiativen.

Das Thema mit Interviews zu bearbeiten, ist ein ganz großes Plus, weil es den direkten und unmittelbaren Austausch mit den AkteurInnen ermöglicht.

Brigitte Theissl hat auf ihrem Blog Denkwerkstatt eine umfangreiche Rezension geschrieben.

2. We were feminists once

Andi Zeisler

Andi Zeisler ist den meisten sicher als Gründerin des Bitch Magazins und als feministische Publizistin bekannt. In We were feminists once arbeitet sie die jüngere Geschichte des Feminismus in der Popkultur auf. Sie beschreibt die Entwicklung ausgehend von Riot Grrrl über die Spice Girls bis zu Beyoncé.

Auch wenn diese geradlinigen Bezüge nicht allzu neu erscheinen, ist das Buch aufgrund des kritischen und bissigen Blicks von Andi Zeisler auf jeden Fall empfehlenswert.

Eine Rezension und ein Gespräch mit Andi Zeisler  gibt es im Corso Magazin auf dradio.
Auf Arte lief eine Dokumentation, die auf ähnliche Weise die Geschichte des Feminismus erzählt und dabei fragt, welche Rolle die rosarote Welt von Mädchen dabei spielt.

Die Bücher habe ich auch in der Literaturliste hier im Blog aufgenommen.


 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>