Ergänzung zur Analyse des Interviews mit Moses Pelham

Ergänzung zur Analyse des Interviews mit Moses Pelham

Vor einer Weile hatte ich hier zwei Interviews mit Moses Pelham analysiert. Eines davon stammte von Laut.de. Ich freue mich, dass Alex Cordas als festes Redaktionsmitglied von laut.de sich bei mir gemeldet hat und mir die beiden Fragen beantwortete, die ich am Ende der Analyse gestellt habe:

Wie wörtlich wurde das laut.de Interview transkribiert und wurde es autorisiert?

Nun, in der Regel werden die Interviews auf laut.de nicht autorisiert. Ganz einfach deswegen, weil die Bands nicht darum bitten. Sollten sie aber einen Grund haben, das veröffentlichte Interview ändern zu wollen, versucht die laut.de Redaktion, diese Wünsche zu berücksichtigen.

Damit zeigt sich eine gewisse Entspanntheit von Bands, die ich durchaus auch erfahren habe. Ich biete die Autorisierung an und selbst da nehmen das die Bands zwar gerne an, sehen aber in der Regel keine Notwendigkeit, tatsächlich etwas zu ändern.

Für die zweite Frage muss Alex Cordas natürlich feststellen, dass er nicht für den Interviewer Ulf Kubanke sprechen kann, aber die Interviews würden schon möglichst wortgetreu transkribiert. In jedem Fall war für dieses Interview ein kritisches Hinterfragen geplant gewesen. Danke Alex für die Antworten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>