Tipp zum Sonntag

Brother Grimm im Black Label Pub

Keine Angst vor Nachnamen

Brother Grimm

Wenn einer Grimm heißt, ist der gedankliche Weg zum Bösen Wolf nicht allzu weit. Dennis Grimm ist aber weder böse, noch ein Wolf, sondern vielmehr ein Bluemusiker. Schweren, langsamen Blues macht er als Brother Grimm. Und ja, die Texte erzählen auch nicht unbedingt vom Happily Ever After und der großen Liebe, sondern eher von unruhigen, sorgengeplagten Nächten. Wie es sich für Blues eben gehört.

Es ist der erste Solo-Album des Berliner Sängers. Am Dienstag, 17.1., ist er mit seinen schweren, erdigen Riffs im Black Label Pub, in der Wolfgang-Heinze-Strasse 38.