Bauchgefühl ist definitiv entscheidend

Dingoes Ate My Baby

Dingoes Ate My Baby sind eine Band, die mehr macht als Musik. Sie sind so etwas wie ein Gesamtkunstwerk – voller popkultureller Referenzen, allen voran natürlich „Buffy – im Bann der Dämonen“, für die Live-Shows komponiert das Leipziger Quartett auch Lichtshow und -installationen. Diesen Freitag, am 5. Januar, zeigen sie das im Horns Erben. Das möchte ich zum Anlass nehmen, um Euch die Band im Interview vorzustellen:
Was ist Euch lieber als Referenz: Der Bandname stammt aus „A Cry In The Dark“ oder aus der Seinfeld-Folge „The Stranded“? Wer passt besser zu Euch Meryl Streep oder Elaine Benes, und warum?

Continue reading “Bauchgefühl ist definitiv entscheidend”

Konzert-Tipp: My Sister Grenadine und Der Empfindliche Hund

My sister loves to folk

Wer hat gesagt, dass im Alltag keine Poesie liegt? Gurken schneiden, Haare kämmen, Koffer packen… unter dem Vergrößerungsglas des kindlichen und liebevoll-unschuldigen Blickes von My Sister Grenadine ist das ach so bezaubernd. Das Duo von Frieda Gawenda und Vincenz Kokot hat die schönsten Folk-Melodien und ein oder zwei neue Lieder eingepackt und startet nach Jahren wieder zu einer Tour. Das Wohnzimmer heute heißt Horns Erben.

Horns Erben: Arndstraße 33
20:00
Tickets: 10,00/8,00€