Sofia Härdig CD-Tipp

Sofia Härdig- “And the street light leads to the sea”

Seit mittlerweile vier Alben liefert die Schwedin Sofia Härdig Industrial-Rock , elektronisch angehaucht und mit ihrer einzigartigen kräftigen Stimme. Mit dieser kompromisslosen Mischung steht sie in einer Reihe mit PJ Harvey oder Sonic Youth.  Ihr dunkler, fordernder Gesang gibt den Liedern eine düstere oder wahlweise auch sexy Stimmung. Sexy Electronica, wie sie es gerne selbst bezeichnet. Heute erscheint Ihr viertes Soloalbum „And the street light leads to the sea“ auf  Solaris Empire.


 

Tipp zum Sonntag

Solaris Empire Strikes Back

Dieser Tipp wird ein kleiner Label-Rundumschlag: Solaris Empire beschert mir einen Frühling zwischen Synthie-Singer-Songwriting, Indiefolk und Blues-Punk: Kitty Solaris, Pollyanna und Black Eyed Dog haben ihre aktuellen Alben in den letzten Wochen auf Solaris Empire veröffentlicht. Die drei Alben haben mich in kurzer Zeit überrannt.
Kirsten Hahn (Kitty Solaris) hat das Label aufgebaut und sie legt sich beim Signing ganz offensichtlich nicht auf einen Stil oder eine Musikrichtung fest. Die Mischung der Bands im Labelkatalog ist einzigartig: hochvirtuoses Singer-Songwriting (My Sister Grenadine), düster-elektronischer New Wave (Sofia Härdig)…

Am 5.6. ist Kitty Solaris zusammen mit Doctorella in Leipzig in der NATO. In der Labellounge stellen sich die selbstgeführten Label beider Bands vor: eben Solaris Empire und Bohemian Strawberry.

Black Eyed Dog veröffentlichen am 02. Mai das Video zur Single “Heather” ihres vierten Albums “Kill me twice”.