Tempi Passati – Der teuflische Plan

Tempi Passati – Der teuflische Plan

Tempi Passati sitzen im Cafe
Tempi Passati (TP)

Tempi Passati haben am 31.8. ihr viertes Album veröffentlicht. “Der teuflische Plan” heißt es und dass es schon das vierte Album der Band ist, zeigt, dass die vier Musiker keine Newcomer mehr sind.
Der Sänger und Texter der Band ist Raik Hessel, in der Leipziger Musikszene schon seit den 1990ern aktiv. Er ist auch die treibende Kraft der Band.


Schlagzeuger Peter Krutsch ist da eher noch ein Neuzugang und erinnert sich:

Ich bin vor zwei Jahren eingestiegen… 2016. Den Raik kenne ich schon lange, wir haben ähnliche musikalische Vorlieben. Als wir uns mal bei einem Calexico-Konzert getroffen haben, hat er mich dann gefragt, ob ich mir vorstellen könnte, als Schlagzeuger einzusteigen.

Die gemeinsamen musikalischen Vorlieben sind dabei die verspielten, detailverliebten Arrangements mit zum Beispiel Bläsern und Glockenspiel, die bei den Aufnahmen zur Kernbesetzung von Bass, Schlagzeug, Gitarre und Akkordion noch dazu kommen.
Die Kernbesetzung ergänzen dann Johannes Uhlmann am Akkordeon und André Heyer am Bass. Er ist übrigens durchaus auch aus anderen Bands wie Yellow Umbrella und Gentleman bekannt.
Zusammen mischen sie Genres wie Tex-Mex, Chanson und Polka. Das Publikum zum Tanzen zu bringen könnte also der (teuflische) Plan sein, aber tatsächlich steckt hinter dem Albumtitel etwas anderes:

Der teuflische Plan ist eigentlich, dass die Leute selber denken. Renne nicht jeder Ideologie hinterher. Es ist also eher ein aufklärerischer Gedanke, der zur Zeit passt.

Und ja, was auffällt, ist die Doppeldeutigkeit der Texte, die Liebe für Wortspiele und um die Ecke gedachte Formulierungen.

Die BAnd steht vor einem F<enster
Tempi Passati (TP)

Problematisch wird es mittlerweile nur, wenn es darum geht, das neue Album live vorzustellen, erzählt Peter Krutsch ernüchtert.

Es gibt Clubs in Leipzig, in denen haben wir vor drei Jahren gespielt und jetzt müssen wir Geld dafür bezahlen, dass wir da spielen. Wir müssen uns also einkaufen.

Der Schlagzeuger sieht Tempi Passati aber auch als Band mit musikalisch zwar sehr wohl professionellem Anspruch, bei dem es aber nicht zwingend darum geht, Geld zu verdienen, sondern Musik zu machen, weil man eben Musik machen müsse.
Zur Präsentation von der teuflische Plan sind Tempi Passati in der NATO zu sehen, am 30.8.2018.


 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>